Party-Planer – alles für die perfekte Feier

Darauf kommt es bei Firmenevents an

Die Durchführung und Organisation von Firmenevents ist herausfordernd. Für eine gelungene Veranstaltung ist die richtige Vorgehensweise entscheidend. Neben der Unterhaltung kommt es auf viele weitere Details an. In der Planungsphase werden daher die Weichen für einen gelungenen Event gestellt.

Die Auswahl der Location
Auch bei Firmenevents gilt, dass der Veranstaltungsort entscheidend ist. Größeren Unternehmen stehen Flächen auf dem eigenen Firmengelände zur Verfügung. Externe Locations dürfen jedoch nicht außer Acht gelassen werden. Die Anforderungen an den Ort des Events sind hoch. Zunächst muss dieser schnell erreichbar sein. Außerdem ist ausreichend Platz notwendig. Keiner der Besucher soll sich bedrängt fühlen. Selbstverständlich gilt es ebenfalls die Sanitäranlagen zu berücksichtigen. Mit Blick auf das Unterhaltungsprogramm ist die technische Ausstattung und eine Bühne wichtig. Zugleich sollte über die Möglichkeit der Gästeversorgung nachgedacht werden. Essen und Getränken sind in ruhiger Atmosphäre anzubieten.

Eine rechtzeitige Terminierung hilft in vielen Bereichen
Veranstaltungen sind mit ausreichend Vorlauf zu planen. Ein großes Plus ist eine rechtzeitige Terminierung. Auf diese Weise wird eine hohe Gästezahl ermöglicht. Zudem wird im Verlauf der Planung ein fixer Termin gefunden, an dem sich die Organisation orientiert. Ein sehr wichtiger Punkt ist zudem, dass mit der Bewerbung begonnen werden kann. Auch ein Firmenevent benötigt Werbung, um Aufmerksamkeit zu erhalten. Ob unter den Mitarbeitern oder bei Kunden und Partnern – rechtzeitig zu kommunizieren, sichert den Erfolg.

Ein Programm festlegen
Firmenevents können verschiedenen Vorhaben dienlich sein. Ob Kundenveranstaltung oder Weihnachtsfeier für die Mitarbeiter – ein festes Programm zahlt sich aus. Die Gäste wissen somit über den Ablauf der Veranstaltung Bescheid. Bei einem längeren Event können sich zudem die gewünschten Inhalte herausgesucht werden. Feste Programmpunkte erleichtern zudem die Organisation des Events. Ein Unterhaltungsprogramm lässt sich mit bekannter Dauer leichter absprechen. Auch die Versorgung mit Essen und Getränken kann koordiniert werden. Dadurch lassen sich Wartezeiten vermeiden, sodass alle Gäste sofort in den Genuss kulinarischer Köstlichkeiten kommen. Etwas Freiraum ist jeweils ein Muss. Freie Zeit sollte den Gästen stets zur Verfügung stehen. Aus diesem Grund ist ein entsprechender Punkt im Ablauf zu berücksichtigen.

Rückzugsorte sind eine willkommene Abwechslung
Ob Weihnachtsfeier oder Kundenveranstaltung – etwas Abstand ist gewünscht. Ob für das Essen oder für den Austausch unter Kollegen – Rückzugsmöglichkeiten sind ein wichtiges Element. Diese Räumlichkeiten gilt es einzuplanen. Selbst in einer Aula lassen sich durch Raumtrenner oder Pflanzen kleinere Einteilungen erschaffen. Deren Nutzen ist sehr groß. Auf diese Weise werden unter anderem ruhigere Zonen erhalten. Diese lassen sich für die Verpflegung und den Austausch nutzen. Gleichzeitig wird der Veranstalter auch den Gästen gerecht, welche ein ruhigeres Ambiente schätzen. Sind Feierlichkeiten geplant, kann mit einem Motto agiert werden. Dieses sollte alle Altersgruppen ansprechen. Außerdem ist darauf zu achten, dass niemand ausgeschlossen wird. Besonders zum Jahresabschluss oder bei einem Sommerfest ist eine Mottoparty eine willkommene Abwechslung.

Wenn Sie mehr zum Thema Firmenevents erfahren möchten, können Sie Seiten wie z. B. von City Bowling Stuttgart besuchen.